Zwei dringende Türöffnungen an gleicher Stelle in der Straße „Im Güldenen Wingert“ erforderten den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Seeheim am Montag (18. November) um 03.20 und 10.49 Uhr.

Eine Ölspur im Bereich Friedrich-Ebert-Straße, Rosenweg, Friedrichstraße und der Straße „Im Bangert“ beschäftigte 15 Einsatzkräfte der Wehr am Dienstag (19. November) um die Mittagszeit.  In rund eineinhalbstündiger Arbeit wurden die Gefahrenstellen mit Ölbindemittel abgestreut.

Zu einer weiteren notfallmäßigen Türöffnung rückten Einsatzkräfte am Donnerstag (21. November) um kurz nach 15.30 Uhr in die Straße „Am Braunen Berg“ aus. Diese brauchten jedoch nicht mehr tätig zu werden, da die Tür noch vor deren Eintreffen bereits anderweitig  geöffnet werden konnte.

Gegen 17 Uhr sicherte die Wehr  Landung und Start eines Rettungshubschraubers auf dem Gelände des Stützpunkts brandschutzmäßig ab.

Am frühen Mittag des Samstag (23. November) wurde die Wehr bei Landung und Start eines Rettungshubschraubers, diesmal auf dem Parkplatz westlich des Freibades  Jugenheim, erneut entsprechend tätig.

Copyright alle Fotos: Markus Roßmann

 

Wichtiger Hinweis:

Die Freiwillige Feuerwehr Seeheim weist ausdrücklich darauf hin, dass die hier zu findenden Informationen zu den entsprechenden Einsätzen aus Sicht der Feuerwehr geschrieben sind.

Es wird versucht, die Einsatzberichte so objektiv wie möglich zu schreiben sowie auch darauf hingewiesen, dass die Freiwillige Feuerwehr Seeheim keine Haftung für die Texte und Aussagen übernimmt.

Alle Informationen sind OHNE GEWÄHR!

Alle hier zu findenden Texte und Bildmaterialien unterliegen dem Copyright bzw. dem gültigen Urheberrecht.

Es ist nicht gestattet, Texte (auch in Auszügen) oder jegliches Bildmaterial ohne vorherige Zustimmung der Freiwilligen Feuerwehr Seeheim für andere Medien einzusetzen.

Für den Fall der Zuwiderhandlung werden rechtliche Schritte vorbehalten.