Ein schweres Gewitter mit Starkregen, starken Windböen und Hagel trafen am frühen Abend des gestrigen Samstag (9. Juni) gegen 18 Uhr auch Bereiche der die Gemeinde Seeheim –Jugenheim.

Besonders betroffen war der Ortskern von Seeheim. Etliche Räumlichkeiten       – darunter meist Kellerräume – standen unter Wasser.  Die Darmstädter Straße und Teile der Schlossstraße waren überflutet. Auch die Fahrbahn der Kreisstraße 143 von Seeheim nach Ober-Beerbach stand teilweise unter Wasser. Zur Unterstützung der Seeheimer Einsatzkräfte waren im Ortsbereich von Seeheim auch die Feuerwehren Balkhausen, Jugenheim und Ober-Beerbach mit zahlreichen Kräften und Fahrzeugen eingesetzt. Über 30 Einsatzstellen mussten abgearbeitet werden. Parallel war der THW OV Pfungstadt in Seeheim bei einem Einsatz aktiv. In Jugenheim, Ober-Beerbach und Stettbach mussten die örtlichen Feuerwehren zudem umgestürzte Bäume beseitigen.

Nach Aufrüstungsarbeiten im Feuerwehrstützpunkt konnte die Einsatztätigkeit gegen 21 Uhr beendet werden.

Die Gesamteinsatzleitung  lag in den Händen des stellvertretenden Gemeindebrandinspektors Dirk Mattauch.

Kleine Bemerkung am Rande:

 Die Seeheimer Feuerwehr hatte an diesem Wochenende Besuch von ihrer Partnerwehr aus Greven /Westfalen. Einige Kameraden der Grevener Wehr unterstützen ihre Seeheimer Freunde tatkräftig bei den Einsätzen.

Copyright alle Fotos: Feuerwehr Seeheim