Intensives Training der gemeinsamen Leistungsmannschaft von Seeheim-Jugenheimer Feuerwehren für den diesjährigen Kreisentscheid der Hessischen Feuerwehrleistungsübung

 Fleißig trainiert wird bereits seit etlichen Wochen bei der gemeinsamen Leistungsmannschaft Freiwilliger Feuerwehren der Gemeinde Seeheim-Jugenheim.

Gleich drei Teams bereiten sich intensiv auf den am Samstag, (25. Mai), in Pfungstadt stattfindenden Kreisentscheid für den Landkreis Darmstadt-Dieburg der Hessischen Feuerwehr-Leistungsübung vor.

Bei diesem, aus drei Teilen bestehenden Wettbewerb, gilt es, sowohl theoretisches Fachwissen aus allen Bereichen des Feuerwehrwesens auf einem Fragebogen richtig zu beantworten, als auch praktisches Können unter Beweis zu stellen.

Beim praktischen Teil muss in möglichst schneller Zeit ein Löschangriff in Form eines simulierten Gebäudebrandes mit Menschenrettung unter Einsatz von Atemschutzgeräten und tragbaren Leitern möglichst fehlerfrei absolviert werden.

Der dritte Teil erfordert ein fehlerfreies Knüpfen von in der Feuerwehr gebräuchlichen Knoten in ebenfalls möglichst kurzer Zeit.

Insgesamt besteht die Leistungsmannschaft in diesem Jahr aus 26 Angehörigen der Einsatzabteilungen der Freiwilligen Feuerwehren Jugenheim, Ober-Beerbach und Seeheim, darunter auch sieben Frauen, davon eine Kameradin aus der Alsbacher Wehr.

Wir hoffen, auch in diesem Jahr wieder so erfolgreich zu sein, dass wir uns für den im Juni  im Lampertheimer Stadtteil Hüttenfeld stattfindenden Bezirks-Entscheid des Regierungsbezirks Darmstadt qualifizieren können und damit unsere intensiven Vorbereitungen Erfolg zeigen. Es wird jedoch erfahrungsgemäß nicht einfach sein, dieses Ziel zu erreichen. Nebeneffekt ist aber auch, dass durch die Teilnahme an diesen Wettbewerben nicht nur der Leistungsstand und die Leistungsfähigkeit der hiesigen Feuerwehrleute, sondern auch deren Zusammengehörigkeits-gefühl und Teamfähigkeit untereinander gefördert werden. Zudem wird auch eine routinierte Zusammenarbeit zwischen den Wehren der Gemeinde untereinander erreicht“, so Trainer Rainer Schulz (Seeheim).

 

Copyright alle Fotos: Freiwillige Feuerwehr Seheim (Klaus Kraft)

 

 

 

Wichtiger Hinweis:

 Die Freiwillige Feuerwehr Seeheim weist ausdrücklich darauf hin, dass die hier zu findenden Informationen zu dem oben aufgeführten Ereignis aus Sicht der Feuerwehr geschrieben sind.

Es wird versucht, die Berichte so objektiv wie möglich zu schreibenund zudem darauf hingewiesen, dass die Freiwillige Feuerwehr Seeheim keine Haftung für die Texte und Aussagen übernimmt.

Alle Informationen sind OHNE GEWÄHR!

 

 Alle hier zu findenden Texte und Bildmaterialien unterliegen dem Copyright bzw. dem gültigen Urheberrecht. Es ist nicht gestattet, Texte (auch in Auszügen) oder jegliches Bildmaterial ohne vorherige Zustimmung der Freiwilligen Feuerwehr Seeheim für andere Medien einzusetzn.

Für den Fall der Zuwiderhandlung werden rechtliche Schritte vorbehalten.