Mehrere Einsätze,  die  offenbar auf Brandstiftung zurückzuführen waren, hielten im Zeitraum vom 3. bis 11. Februar,  die Freiwillige Feuerwehr Seeheim in Atem. Bei einem weiteren Einsatz war auch die Jugenheimer Wehr gefordert. In einem Fall brannte es gar an zwei Stellen eines Objektes gleichzeitig.

Bei dem letzten Einsatz am Sonntag (11. Februar) im Bereich eines Strohlagers  im Außenbereich von Seeheim konnte eine Ausbreitung der Flammen auf das gesamte Lager gerade noch verhindert werden. Bei diesem Einsatz konnten zwei Verdächtige von der Feuerwehr gestellt und der Polizei übergeben werden.

Laut dem Presseportal des Polizeipräsidiums Südhessen in Darmstadt handelt es sich bei den Tätern um zwei Jungen im Alter von zwölf Jahren, die ihre Taten, die wohl einen Sachschaden von 15.000 Euro verursacht haben, gegenüber der Polizei eingeräumt hätten.

Nicht zu der Brandserie gehörig ist der Saunabrand in Balkhausen am 7. Februar.

Copyright alle Fotos: Freiwillige Feuerwehr Seeheim (Klaus Kraft)