Im Rahmen einer gemeinsamen praktischen Übung von Einsatzkräften der Wehren aus Seeheim und Alsbach wurde am Abend des Dienstag (28. Juli) die Bekämpfung eines  simulierten Kellerbrandes in einem derzeit leer stehenden Mehrzweckgebäude in der Heidelberger Straße trainiert. Mehrere Trupps gingen unter Atemschutz in mit Kunstnebel realitätsnah verrauchte Räume vor und nahmen die „Brandbekämpfung“ unter Vornahme von drei Rohren auf.  Erschwert wurde die Übungsaufgabe dadurch,  dass im Bereich des verrauchten Gebäudes gleichzeitig auch nach einer unbekannten Anzahl vermisster Personen gesucht werden musste.

 

 

 

 

 

 

Alle Fotos: Dorian Krüger