Einen Brand an einer Böschung der Landesstraße 3103 zwischen der Kreuzung mit der Bundestraße 3 und der Auffahrt auf die Autobahn A 5 löschten die Seeheimer Einsatzkräfte am Donnerstag (14. Juli). Die um 17.45 Uhr alarmierte Wehr konnte unter Einsatz eines Schnellangriffsrohres aus einem der beiden angerückten wasserführenden Löschfahrzeuge das Feuer schnell löschen und  dessen Übergreifen auf den angrenzenden Wald verhindern.

Foto: Tim Roßmann

 

Rauchentwicklung in einem Einfamilienwohnhaus in der Burkhardtstraße in Jugenheim führte am Freitag (17. Juli) zu einem Einsatz der Feuerwehren Seeheim und Jugenheim. Die Feuerwehr überprüfte das Gebäude eingehend  und stellte  fest, dass kein Schadenfeuer vorlag. Die beiden Bewohner konnten das Gebäude noch vor Eintreffen der Feuerwehr unverletzt verlassen. Mittels eines Hochdrucklüfters wurde das Gebäude entraucht. Auf Grund der Einsatzmeldung und unklaren Einsatzlage waren die Wehren mit insgesamt sieben Einsatzfahrzeugen und rund 35 Einsatzkräften, darunter auch der stellvertretende Gemeindebrandinspektor Dirk Mattauch, angerückt. Auch eine Streife der Polizei sowie der Rettungsdienst waren vor Ort.

Foto: Jens Roßmann