Zur  Unterstützung des Rettungsdienstes mit Tragehilfe wurde die Freiwillige Feuerwehr Seeheim  am Donnerstag (04. Oktober) kurz vor 17 Uhr in die Darmstädter Straße alarmiert. Dort musste eine Person auf Grund eines medizinischen Notfalls schonend  mit Hilfe der speziellen  Rettungseinrichtung der Drehleiter für solche Zwecke aus dem 1. Obergeschoss eines Wohnhauses  aus dem Gebäude transportiert werden. Für die Dauer der Rettungsarbeiten musste die Darmstädter Straße für kurze Zeit voll gesperrt werden.

Am Mittwoch (10. Oktober) wurden Einsatzkräfte um 06.03 Uhr in die Lessingstraße alarmiert. Dort war an einem Wasserhausanschluss im Keller auf Grund eines Defektes Wasser in den Keller ausgetreten. Die Feuerwehr beseitigte das Wasser mittels Wassersauger.

Am Donnerstag (11. Oktober) wurde die die Feuerwehr Seeheim um 14.07 Uhr unter dem Stichwort „Waldbrand“ alarmiert. Im Gemarkungsbereich „Im Grund“ westlich von Seeheim war ein Teil einer im Feldbereich gelegene Brachfläche in Brand geraten. Die Feuerwehr Seeheim brauchte allerdings nicht mehr tätig zu werden, da die kurze Zeit vorher ebenfalls alarmierte Feuerwehr Bickenbach die Brandbekämpfung bereits aufgenommen hatte und hierdurch das Feuer auf eine geringe Fläche beschränken konnte.

Eine Alarmierung auf Grund einer ausgelösten Brandmeldeanlage im Lufthansa Conference & Training Center erfolgte am Samstag (13. Oktober) um 18.45 Uhr. Die Erkundung vor Ort ergab, dass es sich um einen Fehlalarm handelte, sodass die mit einem kompletten Löschzug  angerückten Einsatzkräfte nach Rückstellung der Brandmeldeanlage wieder abrücken konnten. Zudem stand auch der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen in Bereitschaft.

Fotos: Einsatz Lufthansa Conference & Training Center am 13. Oktober

Copyright alle Fotos: Feuerwehr Seeheim (Klaus Kraft)