Zum vierten Mal in Folge hatte sich die Leistungsmannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Seeheim-Jugenheim bei der Hessischen Feuerwehrleistungsübung für den Bezirksentscheid des Regierungsbezirks Darmstadt qualifiziert. Gleich zwei Seeheim-Jugenheimer Teams (eine Löschgruppe und eine Löschstaffel) konnten somit auch in diesem Jahr beim Bezirksentscheid in Lampertheim-Hüttenfeld antreten.

Bei guten Wettbewerbsbedingungen galt es, im Wettbewerb mit den bestplatzierten Mannschaften aus den sieben Landkreisen dieses Regierungsbezirks, wieder einen theoretischen und praktischen Teil zu absolvieren.

Fünfzehn theoretische Fragen aus dem erweiterten Wissen von Feuerwehrführungskräften mussten jeweils 6 Teilnehmer beantworten. Danach musste ein praktischer Löschangriff zur Menschenrettung unter Atemschutz und der Vornahme von zwei Strahlrohren sowie dem Einsatz einer tragbaren Leiter durchgeführt werden. Beide Mannschaften konnten den praktischen Übungsteil fehlerfrei absolvieren. Leider führte eine Unachtsamkeit bei der Löschgruppe zu einem Zeitabzug, der die erhoffte Platzierung im Mittelfeld zu Nichte machte.

Die Löschstaffel unterlag der punktgleichen Mannschaft aus Bad Soden-Salmünster-Mernes im Stechen beim Legen von vier Feuerwehrknoten und belegte damit den 5. Platz. Dennoch qualifizierte sich die Löschstaffel damit für den Landesentscheid der Hessischen Feuerwehrleistungsübung und sicherte so dem Landkreis Darmstadt-Dieburg einen Startplatz unter den besten 21 hessischen Feuerwehren. Der erste Platz ging an die Mannschaft aus Ranstadt/Ober-Mockstadt aus der Wetterau.

5. Platz und damit Teilnahme am Landesentscheid:  Die Löschstaffel der gemeinsamen Leistungsmannschaft der Freiwilligen Feuerwehren Seeheim-Jugenheim                                                                                                                                                      

Vorne: Andreas Neubert (Ober-Beerbach) und Luc Kumle (Seeheim), dahinter: Oliver Klopsch (Seeheim), Jan Katzenmeier und Dominik Wöhnl (beide Ober-Beerbach) und Rainer Schulz (Seeheim)                                                

Am 1. September 2019 wird somit erstmals wieder seit über 30 Jahren eine Mannschaft aus der Gemeinde Seeheim-Jugenheim am Landesentscheid vertreten sein, der in diesem Jahr in Hünfeld im Landkreis Fulda stattfindet.

Die Löschstaffel :  Jan Katzenmeier, Andreas Neubert, Dominik Wöhnl (alle Ober-Beerbach) sowie Oliver Klopsch, Luc Kumle, Rainer Schulz sowie den Ersatzleuten Tim Roßmann und Peter Fieber (alle Seeheim).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Löschgruppe: Claus Anders, Andy Bielz, Sarah Brönner, Jessica Eich, Jan-Lukas Herzog, Dominic Pralle, Nina Reckling, Markus Rossmann und Lisa Selinger sowie den Ersatzleuten Lena Daum und Alexander Jorns (alle Seeheim).

 

 

 

 

 

 

 

 

Text: Rainer Schulz und Klaus Kraft / Copyright alle Fotos: Leistungmannschaft Feuerwehr Seeheim-Jugenheim

Wichtiger Hinweis:

Die Freiwillige Feuerwehr Seeheim weist ausdrücklich darauf hin, dass die hier zu findenden Informationen zu dem oben aufgeführten Ereignis aus Sicht der Feuerwehr geschrieben sind.  

Es wird versucht, die Berichte so objektiv wie möglich zu schreiben sowie zudem darauf hingewiesen, dass die Freiwillige Feuerwehr Seeheim keine Haftung für die Texte und Aussagen übernimmt.

Alle Informationen sind OHNE GEWÄHR!

Alle hier zu findenden Texte und Bildmaterialien unterliegen dem Copyright bzw. dem gültigen Urheberrecht.

Es ist nicht gestattet, Texte (auch in Auszügen) oder jegliches Bildmaterial ohne vorherige Zustimmung der Freiwilligen Feuerwehr Seeheim für andere Medien einzusetzen.

Für den Fall der Zuwiderhandlung werden rechtliche Schritte vorbehalten.