Die Landung und der Start eines Rettungshubschraubers auf dem Gelände des Feuerwehrstützpunktes wurden am Mittwoch (07. März) abgesichert.

Am frühen Abend des gleichen Tages rückte die Wehr auf Grund eines medizinischen Notfalls zu einer dringenden Türöffnung in die Straße „Im Steinwingert“ im OT Malchen aus. Nach erfolgter Türöffnung konnte die betroffene Person vom Rettungsdienst versorgt werden.

Eine weitere dringende Türöffnung beschäftigte die Einsatzkräfte am Donnerstag (15. März) am späten Nachmittag in der Straße „Fliederweg“.

Am Sonntag (25. März) um 15.30 Uhr wurde die Wehr zu einem Feuer auf dem Gelände einer Kindertagesstätte in der Bergstraße alarmiert. Dort war aus bisher unbekannter Ursache in einem Spielhäuschen Holz auf dem Boden angezündet worden. Das Feuer hatte bereits auch auf Kletterseile übergegriffen. Dass der Schaden gering blieb, ist in erster Linie dem beherzten Eingreifen eines Passanten zu verdanken, der vor dem Eintreffen der Feuerwehr bereits brennende Hölzer ins Freie gezogen und zudem eine weitere Brand- ausdehnung an den Kletterseilen unterbunden hatte. Die Feuerwehr konnte den Brand in kurzer Zeit endgültig löschen. Hinsichtlich der Brandursache wird die Polizei,  die mit einer Streife ebenfalls vor Ort anwesend war, ermitteln.

Abgesichert wurden zudem am frühen Mittag des Montag (26. März) Landung und Start eines Rettungshubschraubers auf dem Gelände des Feuerwehrstützpunkts.

Brand in in einem Spielhäuschen am Sonntag (25. März)

Copyright Beitragsbild und Foto links: Luc Kumle; alle übrigen Fotos: Freiwillige Feuerwehr Seeheim (Klaus Kraft)