Schmorbrand an elektrischem Haushaltsgerät

Datum: 3. Mai 2016 
Alarmzeit: 10:00 Uhr 
Art: Feuermeldung 
Einsatzort: Seeheim, Kiefernweg 
Einsatzleiter: GBI Stefan Katzer 
Mannschaftsstärke: 16 
Fahrzeuge: ELW, LF 16/12, DLK 23/12 
Weitere Kräfte: Feuerwehr Jugenheim, Gemeindebrandinspektor, Polizei, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Eine bei der Leitstelle Dieburg eingegangene Meldung über den Piepston eines Rauchmelders in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses im Kiefernweg in Seeheim löste am Vormittag des Dienstag (3. Mai) den Einsatz der Feuerwehren Seeheim und Jugenheim aus.

Die Einsatzkräfte drangen mit Atemschutzgeräten über eine Steckleiter durch ein Fenster in die im 1. Stockwerk gelegene Wohnung ein und stellten eine Verrauchung fest. Vermutliche Ursache war ein Schwelbrand an einem elektrischen Haushaltgerät. Zur Entrauchung der Wohnung setzte die Feuerwehr einen Hochleistungslüfter ein.

Die sich in der Wohnung befindliche Person wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung dem Rettungsdienst übergeben.

Auch dieser Einsatz zeigt wieder deutlich, wie lebensrettend die Installation von Rauchmeldern sein kann.